"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Strom-/Gasanbieter wechseln

alex5612 15.04.2010 - 21:10 332538 1860
Posts

berndy2001

Komasäufer
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 1919
Fixpreis vs float. Stromkostenzuschuss zieht jeder ab.

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5685
https://orf.at/stories/3295866/

Morgen startet ja die Bremse für Strom.

Was wurde getan um zu verhindern das jeder Anbieter nun mind 40 Cent verlangt? Wären ja blöd wenn eh der Staat die Differenz blecht?!

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9367
Strompreise sind reguliert

Erklärt hier:
https://www.tagesschau.de/wirtschaf...ildung-101.html
Bearbeitet von Dune am 30.11.2022, 18:04

Stormscythe

Addicted
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: Pumpkinopolis
Posts: 511
Zitat aus einem Post von Dune
Strompreise sind reguliert

Erklärt hier:
https://www.tagesschau.de/wirtschaf...ildung-101.html

What? Na.

Stimme Athlon1 zu: Das riecht schon wieder nach Überförderung. In Wahrheit brennen wir das selbst, aber es fällt dem Gros der Leut einfach nicht auf. Gut gemacht.

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9367
Was heißt "what? na"?

Stormscythe

Addicted
Avatar
Registered: Feb 2007
Location: Pumpkinopolis
Posts: 511
Zitat aus einem Post von Dune
Was heißt "what? na"?
Dass sich der Strompreis am Großmarkt so bildet wiss' ma ja eh (mit der kleinen Anmerkung, dass auch das öffentlich-rechtliche in .de es nicht schafft Merit-Order und Uniform Pricing zu trennen, aber das wird sich so schnell wohl nicht ändern) - aber das ist nicht die Erklärung zu/Bezugnahme auf (?) Athlon1's post?

Wenn dann würd ich eher den hier: https://www.energyagency.at/fakten/strompreisindex in den Ring werfen - aber auch da ist es für mich etwas undurchsichtig, was die Indexanpassung bedeutet; ich gehe ja nicht davon aus, dass mir mein Energielieferant (z.B. im Dezember 2021, der von der AEA als Bezugspunkt herangezogen wird) zwecks Almosen den Strom ohne Marge weitergegeben hat. Und was die Marge jetzt ist, weiß ich auch nicht.
Sprich: Theoretisch könnte ein Energielieferant jetzt einfach sein Produkt zu 40 cent/kWh verkaufen, obwohl es wirtschaftlich (selbst mit Indexanpassung) auch für 25 gut ginge und die Kundschaft würde trotzdem guschen, weil die stattliche staatliche Stützung das alles ausblendet. Ich denke, das ist der springende Punkt.

ferdl_8086

Here to stay
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 608
Zitat aus einem Post von Dune
Strompreise sind reguliert

Erklärt hier:
https://www.tagesschau.de/wirtschaf...ildung-101.html

Endkundenstrompreise sind in Österreich aber sowas von nicht reguliert.

Zudem beschreibt der Link Strompreisbildung an der Strombörse und nicht die Bildung des Endkundenpreises. Das sind sprichwörtlich zwei unterschiedliche paar Schuhe und stark abhängig von der Eigenproduktion des Stromproduzenten und dessen Position im Markt.

Für mich wird es ganz ganz klar eine Überförderung einiger Anbieter.

Dune

Here to stay
Registered: Jan 2002
Location: Wien
Posts: 9367
Hmm ich komm nicht nicht ganz mit. Hab mittlerweile etliche Links zur Strompreisbildung in EU/DE/AT gelesen.

Merit-Order hat als Prinzip sicher seine schwächen, das sieht man ja grad deutlich. Aber wie dass der Strommarkt "nicht reguliert" wäre, stimmt halt auch nicht. Schlecht reguliert ist trotzdem reguliert ;)

Bisher ist das Prinzip nicht negativ aufgefallen, weil Energiepreise lächerlich niedrig waren...

Auf welche Komponente der Preisbildung zielt die Kritik genau ab? Die grob 35+25% Steuern und Abgaben kriegst sowieso nicht weg. Der dynamische Anteil ist dann imho gar nicht mehr so groß. Den bestimmt dann dem Prinzip nach der ineffizienteste Produzent.

https://stromliste.at/strompreis/zusammensetzung
https://www.forbes.com/advisor/de/e...usammensetzung/

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5685
Zitat aus einem Post von Stormscythe
Sprich: Theoretisch könnte ein Energielieferant jetzt einfach sein Produkt zu 40 cent/kWh verkaufen, obwohl es wirtschaftlich (selbst mit Indexanpassung) auch für 25 gut ginge und die Kundschaft würde trotzdem guschen, weil die stattliche staatliche Stützung das alles ausblendet. Ich denke, das ist der springende Punkt.

Genau darauf wollte ich hinaus ;)

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5685
Ich bin echt am überlegen was die beste Option ist, bei Gastherme bestand vs. WP-Neu.

Verbrauch bei rund 23-24000Kwh/Jahr inkl. WW.
Gas noch einen alten Tarif aber kosten mit den neuen Tarifen pro Jahr ~5500 (stand heute)

ES ist halt schwer abzuschätzen was die WP verbrauchen würde. Angebot hab ich für eine ganz neue Samsung 12KW Monoblock, recht effizient.

Nur mit wie viel vergleichen?
Hab jetzt mal mit 8/10/12000Kwh gerechnet, dabei kommen 4600, 5600 oder 6700€ pro Jahr raus. Vielleicht greif ich da aber auch viel zu hoch.

PV ist geplant aber nicht so schnell realisierbar wie die WP.
Vorlauftemperatur liegt bei max.45-48 Grad aktuell, mit den vor 2 Jahren installierten großen Heizkörpern läufts aktuell auch mit begrenzter VL Temp von 38 Grad gut....

Aber wenn ich mir die Zahlen anschau ist eine Investition von rund 20K (für die WP) einfach unnedig derzeit, weil keine Ersparnis. (Und für die PV kommen dann ja nochmal ~13 drauf)

ica

hmm
Avatar
Registered: Jul 2002
Location: Graz
Posts: 9798
Beheizte Quadratmeter?

Gestern hat mir YouTube dieses Video vorgeschlagen - keine Ahnung wie seriös der Typ ist aber er hat so einen Kalkulator: https://youtu.be/zUmJRh5J3Bg

Athlon1

Future has arrived!
Avatar
Registered: Nov 2001
Location: NÖ
Posts: 5685
knapp 160m2

ccr


Avatar
Registered: Jul 2001
Location: am Dach
Posts: 5788
Zitat aus einem Post von ccr
Das habe ich mich heute auch schon gefragt - darf ich jetzt jeden Monat eine Lawine an Vorauszahlung leisten, und bekomme dann eine riesige Gutschrift mit der Jahresabrechnung, oder wird die Strompreisbremse schon anteilig beim Akonto berücksichtigt?
IMHO macht nur Variante 2 Sinn, weil sich die Menschen ja die Vorauszahlungen jetzt nicht leisten können. Andererseits ist das Österreich, und mich würde auch ein zinsfreies Darlehen an die Energieanbieter nicht wundern... (und auch beim Energiegutschein müssen genug Menschen 12+ Monate drauf warten, dass er endlich angerechnet wird).

Um mir meine Frage selbst zu beantworten: Wien Energie "abeitet daran" die Teilzahlungsbeträge automatisch anzupassen, man rechnet ab Q1 mit dieser Funktionalität.
Man gibt dem Saftladen also vorerst tatsächlich einen zinsfreien Kredit.
Alternativ kann man das Akonto über den Kundendienst anpassen lassen, aber der ist derzeit überlastet und man bittet um Verständnis, dass Anliegen derzeit nur verzögert bearbeitet werden :rolleyes:

Weinzo

Become like water
Avatar
Registered: Oct 2000
Location: 4621
Posts: 5019
Mein Fixpreis beim Verbund endet Ende des Jahres - weiß jemand, wann man über den neuen Tarif informiert werden muss?

crusher

Legend
dur ned blern
Avatar
Registered: Jan 2005
Location: ::1
Posts: 4042
Zitat aus einem Post von Weinzo
Mein Fixpreis beim Verbund endet Ende des Jahres - weiß jemand, wann man über den neuen Tarif informiert werden muss?

afaik min 1 Monat vorher? - pls informier uns was sie dir bieten :)
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz