"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Neue Kameras

nefarious 28.07.2017 - 09:39 55072 802
Posts

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5365
Also die a7-2 gibt es schon seit 2014 glaube ich, Nachfolger gibt es noch keinen.

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6828
Gerade in Sachen Sensor-Entwicklung tritt Sony gewaltig aufs Gas (seit ner Weile) und das kann man man durchaus positiv sehen im Sinne von 'Technologie-treiber/Antrieb', wenn da niemand etwas wagt bzw. Risiken eingeht oder wenig bis nichts investiert dann steht die Mühle. Konkurrenz belebt immer noch das Geschäft.

Was ein Nachteil ist; meiner Meinung nach kommt die Software-Seite da schon lange nicht mehr mit - also sowohl die externe Software als auch Kamera-Firmware, Zubehör-Optionen & Co. Da sind längere Produktzyklen natürlich ein Vorteil weil die Sachen ordentlich ausgereift sind.

Die A7s Serie (auch 2er) bzw. generell die 'kleinen' Sony haben teils massive Probleme bei low-light ein wirklich cleanes Bild zu liefern (Bild heißt bei mir immer Bewegtbild in dem Fall - komme von der Film-Seite, nicht von der Fotografie) wenn man die ISO-steps falsch anwählt, also je nachdem ob man im Menü rauf oder runter geht beim Anwählen. Das ist weder ordentlich dokumentiert noch offensichtlich (das sagt einem niemand) - aber es ist ein Problem und imo wird das von Sony tot geschwiegen, auch wenn das bei der A7s UND bei der A7s2 auftritt (und ihnen eigentlich bekannt hätte sein sollen -> also auszubessern von der 1er auf die 2er). ich behaupte es wird/wurde tot geschwiegen weil es wirklich ein 'Fehler' ist der sich nicht ganz so einfach fixen lässt (ev. sogar ein Hardware-Problem, nicht nur ein Firmware-Bug) und das gibt kein Hersteller gerne zu wenn er Kameras verkaufen möchte anstatt ein Service/Umtausch-Programm zu starten direkt nach dem Release. Den meisten Usern wird das halt nicht auffallen bzw. ist es für ihr Nutzungs-Profil nicht relevant, aber wenn man so viel Geld für eine Cam ausgibt darf so etwas in Wahrheit nicht sein - und genau da ist die Grenze wo ich sagen muss; Sony liefert wirklich gute Arbeit im echten Profi-Bereich (CineAlta Cams & Co) aber Consumer und leider auch bei Pro-Sumer traue ich ihnen nicht wirklich über den Weg was Transparenz & Co anbelangt...

Bearbeitet von whitegrey am 29.10.2017, 20:43 (rs, grammar...)

dosen

OC Addicted
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Wien
Posts: 5233
Kenne das gleiche Spiel noch von der 5D II - alle Nativen ISOs (160, 320, 640, 1600, 2000) waren Clean, alle Zwischenschritte waren grauenhaft im direkten vergleich.

Bei der A7s wäre es mir noch nicht aufgefallen. Werde das testen wenn ich das nächste mal eine in der Hand habe.

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6828
Ja, aber da ( 5D MK2 - leistet übrigens immer noch gute Dienste bei mir :) ) war es absolut reproduzierbar und afair auch allgemein bekannt - wenn nicht sogar irgendwo im Handbuch erwähnt, dass die Qualität der nativen steps besser ist. Bei Sony sieht es wirklich wie ein Bug aus -> es gibt Qualitäts-mäßig zwei verschiedene 'Varianten' von ein und der selben(!) ISO-Einstellung je nachdem ob man im Menü 2 Sprünge macht oder nur einen - und das dürfte absolut nicht sein...

Hab mich jetzt auch nicht näher damit beschäftigt zugegeben - ich mag die kleinen Sony eher deshalb nicht weil sie Probleme mit der Sensor-Hitze haben wenn man wirklich längere Takes hat (20-25 Minuten durchgehend, internes Recording)...
Bearbeitet von whitegrey am 29.10.2017, 22:43

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38021
Bin gespannt wie sich die Profis über die hohe Updatefrequenz auslassen.

Die neue A7r III schaut ganz nett aus, für mich aber nicht ganz das was ich benötige (eher die normale oder evtl die "s") aber so wahnsinnig viel tut sich da auch ned

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6828
Zur Panasonic G9 sind gerade ein paar Infos durch gesickert. Für Leute die mit der GH5 liebäugeln aber selbige bei weitem nicht im Budget haben eventuell eine Überlegung wert (im Vergleich zwar mit beschnitten Features aber die generelle Ausrichtung ist eine ähnliche - und der Preis wesentlich 'humaner')...

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5365
Zitat aus einem Post von Viper780
Bin gespannt wie sich die Profis über die hohe Updatefrequenz auslassen.

Die neue A7r III schaut ganz nett aus, für mich aber nicht ganz das was ich benötige (eher die normale oder evtl die "s") aber so wahnsinnig viel tut sich da auch ned
Gerade die Profis freuen sich sehr über 2 Cardslots der neuen a7. War für viele ein Argument nicht zu Sony zu gehen. Der af soll lt ersten Aussagen absolut genial sein.kann man glauben, muss man aber nicht. Es gab auch Leute die der a6000 einen dslr-ebenbürtigen af nachgesagt haben.

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38021
2 Card Slots sind sicherlich nett - ich kenn zwar keinen der sie jemals wirklich benötigt hat. Aber man macht sich weniger sorgen.
Ich hab auch 2 und beide in Verwendung. Obwohl in einer eine Wifi Karte aktuell steckt

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6828
Kommt drauf an was die Kamera mit den 2 Slots anstellen kann -> wenn man gleichzeitig nen brauchbaren Proxy auf #2 schreiben kann (.mp4) kann das durchaus praktisch sein, Spanning ist auch nett -> also wenn die eine Karte voll ist wird seamless auf #2 gewechselt, man kann Karte 1 überspielen währen die Aufnahme weiter läuft usw. -> also das ist schon geil, oder halt Sicherheit falls eine Karte stirbt... Alles eine Frage vom Workflow :)

Dass der ambitionierte Durchschnittsuser mit einer einzelnen Speicherkarte (die groß genug ist) absolut das Auslangen findet ist eh klar...

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 38021
Ich kenn jetzt nur Fotografen und die sagen immer ja wenn mal eine Karte stirbt dann nehmen sie die zweite.
Ich kenn aber keine Leute wo jemals eine Karte (ohne Anzeichen vorher) gestorben wäre. Einzig wo die Kamera die Karte durch an Kurzschluss mit in den Tod gerissen hat, aber da wäre die zweite drinnen auch mit gestorben

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 10737
gestorben ist mir eine karte noch nie, aber schon 4 oder 5 card-reader ^^

whitegrey

Wirtschaftsflüchtling
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: 95% Wien 5% Linz
Posts: 6828
Also mir schon 1x ne CF-Karte im laufenden Betrieb verreckt... Und es zählt zwar nicht als 'gestorben' aber Karten können auch verloren gehen (leider schon mal miterlebt) und wenn sie dann noch nicht überspielt sind oder nur 1x vorhanden (oder zb. überschrieben/verwechselt whatever) steht man blöd da.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 5365
Also im Hochzeitsbereich sind zwei Kartenslots echt Pflicht, mir ist zwar auch noch nie eine Karte verreckt, aber einigen Freunden von mir schon - auch bei Hochzeiten.

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 3708
neuigkeiten von nikon:

nefarious

Big d00d
Avatar
Registered: Jun 2015
Location: Wien
Posts: 234
Mir ist auch keine Karte gestorben... bis jetzt :) Nur einmal hat ich den Knopf auf der Seite abgebrochen, bzw. ist die Karte "Read Only" geworden. Trotzdem würde ich nie ein Gehäuse mit nur einem Slot nehmen, wenn ich Geld mit der Kamera, bzw. mit meiner Fotografie verdiene.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz