"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Eure Fitnessziele

xyto 24.04.2013 - 14:58 137264 1376 Thread rating
Posts

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4660
Danke für den Roman. Werd meinen genauen KFA bestimmen lassen, weil sonst fehlt die Diskussionsgrundlage.

Joe_the_tulip

Editor
banned by FireGuy
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Wien
Posts: 16186
So 6 Wochen post-OP darf ich endlich wieder alle Bewegungsrichtungen machen.

Kreuzheben: 100kg; Curls 22,5kg, horizontales Rudern 90kg, Trizepsdrücken 40kg, Seitheben 4kg. Bankdrücken schräg 40kg in der richtigen Griffposition.

Zum Glück tut sich mal was :)

Was den KFA betrifft verlasse ich mich einfach mal drauf, dass mit dem zunehmen der Muskelmasse sich das von selber löst :p Außerdem soll mir Beef Jerky dabei helfen :p

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4660
Alter wenn ich mir das recht überlege ist das ganze aber nimmer spaßig. Zuerst Bulk essen was geht zum Aufbau und dann wieder Definieren und viel wieder runter damit ma nicht rumläuft wieder Spongebob. Kommt ma sich ja vor wie ein Hamster. Dafür erkennt man die Steroid hawis sofort, die das halbe Jahr nichts gleich schaun, dann kuren und von Februar bis April auf mirakulöse Weise Massen an fettfreiem Muskel aufbauen.

xyto

Addicted
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Ned in Ö
Posts: 513
Das mit dem Bulking & Cutting ist nur was für professionelle Bodybuilder, die Steroide nehmen und 1 mal im Jahr beim Mr. Olympia top aussehen wollen.

Für normale Leute ist es weder nötig noch gesund.

Hier sind zwei Artikel, die sich dem Thema annehmen:
http://www.t-nation.com/readArticle.do?id=1268956
http://scoobysworkshop.com/bulking-and-cutting/

(Teilweise widersprechen sich die Aussagen, aber im Endeffekt läufts darauf hinaus, dass ein normaler Mensch durchaus ganzjährig mit ca. 8-12 % KF rumlaufen kann und trotzdem in der Lage ist Muskeln aufzubauen bzw. eben gut auszusehen und fit zu sein und sich nicht durch lange Diäten quälen muss).

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4660
Bei 8 bis 12 musst aber extrem auf die Ernährung achten. Extrembeispiel war Zyzz der seine Cycles vier versch. Roids gefahren ist und dann auf Ephedrin definiert hat. Er schrieb zB its impossible to get bulk and cut at the same time.

xyto

Addicted
Avatar
Registered: Dec 2002
Location: Ned in Ö
Posts: 513
Bzgl. "bulk and cut at the same time" lese ich immer bissl widersprüchliche Aussagen. Dieser Scooby meint, es ist schön möglich Muskeln aufzubauen und Fett zu verlieren (allerdings ist das sehr langwierig), andere meinen man braucht unbedingt einen Kalorienüberschuss.

Weiß jetzt nicht, obs da schon Studien dazu gibt.

Ich meine schon, dass es möglich ist. Nehmen wir einen stark übergewichtigen Menschen, der sich mit einem extrem ungünstigen Protein/KH/Fett-Verhältnis ernährt (z.B. 10:50:40). Wenn dieser Mensch auf einmal beginnt clean zu essen mit hochwertigen Proteinquellen, komplexen Carbs etc. pp. mit z.B. 40:40:20 und gleichzeitig anfängt Cardio und Krafttraining zu machen, bin ich mir fast sicher, dass er Fett abbauen und Muskeln aufbauen wird. Das ist jetzt natürlich kein stichhaltiges Argument, aber ich glaub dran.

Was extrem auf die Ernährung achten angeht: Es kommt halt eben auf die lean body mass und den KFA an.

Sprich: Wenn man relativ viel Muskelmasse hat, dann ist es leichter einen niedrigeren KFA zu haben bzw. schon bei höherem KFA gut auszusehen. Wenn jemand extrem dünn ist ("skinnyfat") und der versuchen würde durch niedrigen KFA "ripped" auszusehen wäre es erstens für den schwerer überhaupt das Fett zu verlieren, zweitens müsste er mehr verlieren um z.B. nen Sixpack zu kriegen.

Wenn man mehr Muskelmasse hat, verbraucht die auch mehr Energie und der Körper ist auch eher bereit, das Fett herzugeben, weil genug Grundmasse da ist. Wenn man dann noch ausreichend Bewegung macht, ist auch gar kein Problem sich bei 8-12% 1,2 mal die Woche ein "Cheatmeal" zu gönnen (wobei die Frage ist, ob man sich damit was Gutes tut, weil diese Junk-Food-Cheat-meals ja eigentlich die Abhängigkeit auf Junk Food aufrecht erhalten bzw. erst recht noch konditionieren).

Ich machs eher so: Wenn ich Lust auf fettiges Fleisch hab, gehe ich nicht zu McDonalds, sondern dann gönn ich mir eben ein ordentliches Steak. Wenn ich Lust auf Süßes habe, kaufe ich mir kein Oberseis, sondern mach mir im Mixer ein Proteineis mit gefrorenen Früchten. Wenn ich was Salziges will, ess ich Brezeln oder Popcorn und keine Chips etc. Wenn dann noch das Cardio stimmt, kann man sich schon einige gute Genussmittel gönnen.
(und eine Flasche Bier hie und da oder ein Gläschen Wein sind dann auch kein Problem).

hmm ist wieder ganz schön lang geworden der Post
:)

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4660
Jep, langsam solltest das Sports Subforum als Moderator betreuen.

Das ist genau das was ich meine. Ein Fetter bekommt den Muskelaufbau def. hin mit cleaner Ernährung. Ein skinny guy wird sich da schon schwerer tun, da er erst mal in den Kaloruenüberschuss aka normale Ernährung kommen muss um überhaupt Muskeln aufzubauen.

Kompromiss wäre KH reduziert proteinlastig zu fahren und normal weiter zu trainieren. Dann gehts zwar langsamer, aber mann kann sich den diät Schmarn sparen.

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4660
5. Tag nur Fleisch Fisch Milch Naturjoghurt Casein und Whey. Geht eigentlich. Man merkt schon langsam wie man sich rausschält und definierter wird. Mal schaun wies in 2 Wochen aussieht.

Joe_the_tulip

Editor
banned by FireGuy
Avatar
Registered: Mar 2003
Location: Wien
Posts: 16186
Zitat von Joe_the_tulip
So 6 Wochen post-OP darf ich endlich wieder alle Bewegungsrichtungen machen.

Kreuzheben: 100kg; Curls 22,5kg, horizontales Rudern 90kg, Trizepsdrücken 40kg, Seitheben 4kg. Bankdrücken schräg 40kg in der richtigen Griffposition.

Zum Glück tut sich mal was :)

Was den KFA betrifft verlasse ich mich einfach mal drauf, dass mit dem zunehmen der Muskelmasse sich das von selber löst :p Außerdem soll mir Beef Jerky dabei helfen :p

Kleines update:
Kreuzheben 130kg, mehr und schmerzfreie curls mit 22.5kg, horizontales rudern 100kg schmerzfrei und mehr wh. Bankdrücken schräg und flach 60kg. Seitheben 8kg.

Bei allen übungen mehr bewegungsumfang und bessere ausführung.

Garrett

Here to stay
Avatar
Registered: May 2003
Location: Wien
Posts: 1050
Hat jemand eine Idee wie ich meine Wampe wegbekomme? Bin eigentlich sehr schlank (BMI 22.7), grundsätzlich ziemlich sportlich und hab auch einen halbwegs durchtrainierten Körper. Allerdings habe eben eine einzige Problemzone: Mein Bauch. :(

Jetzt hör ich immer wieder 2 unterschiedliche Thesen:

a) Gezielt die Bauchpartien trainieren, dann wird dort auch das Fett weniger.
b) Man kann nicht an einer bestimmten Stelle abnehmen. Ausdauersport ist das einzige was hilft. Stichwort: Kaloriendefizit.

Habt ihr eine Meinung dbzgl?
Bearbeitet von Garrett am 19.06.2013, 11:13

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 12364
körperfett allgemein reduzieren ists leider das einzige was hilft.... gezielte stellen fett wegtrainieren geht nicht.

allerdings könntest du oberkörper aufbauen, dann schaut es von den proportionen zueinander besser aus.

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4660
Exakt.
Esse jetzt seit fast zwei Wochen extrem wenig Kohlenhydrate und da kennt ma schon an ziemlichen unterschied. Kannst ja mal probiern.

Burschi1620

24/7 Santa Claus
Avatar
Registered: Apr 2004
Location: Drüber da Donau
Posts: 6792
ganz klar nicht a
Nur auf Hungerhaken hinoptimieren schaut dann wohl auch nicht so gut aus, also macht ein Muskeltraining in Kombi mit Ausdauer sicherlich Sinn (eh so wie immer halt :D)

SailorChibi

Addicted
Avatar
Registered: Aug 2010
Location: London
Posts: 375
also ich kann nicht aus erfahrung sprechen, da ich sehr dünn bin

jedoch hab ich beim Bundesheer ein paar leute kennen gelern, die darauf geschworen haben, dass ihnen seilspringen sehr viel geholfen hat in der hinsicht

ich kann das jetzt nicht erklären warum oder so, aber anscheinend hilfts ^^

~PI-IOENIX~

Pappenschlosser
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: mühl4tl / graz
Posts: 4660
Hungerhaken hin optimieren ist das nicht, weill du ja die selbe oder bissl niedriger Karlorienzahl in Proteinen aufnimmst.
Einziger nachteil, man ist einfach träger und müder wenn man mal runter is vom Zucker & Co
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz