"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Israel vs. Palästina

hynk 21.07.2014 - 12:18 138302 933
Posts

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2492
Zitat aus einem Post von HaBa
Welches Urteil?

ES GIBT KEINES. Das Verfahren läuft.

Du übernimmst die Formulierung von AI, das ist das Problem. Juristisch sind Urteile erst ganz am Schluß eines Verfahrens.

https://www.lto.de/recht/nachrichte...ka-hamas-krieg/

Siehe Link von smashit. Bzgl. dem Reply von spunz: Und die Bevölkerung des Gazastreifens kommt hier unbegründet zum Handkuss. Vorgestern gab es ja eine UN Resolution für einen Waffenstillstand, welcher aufgrund des Vetos der USA gescheitert ist. Befürwortet wurde dieser unter anderem von Frankreich und der Schweiz. Sind die Vertreter dieser beider Staaten etwa auch "Hamas-Versteher", oder sind deren dementsprechende Forderungen doch legitim?

Zitat
@"radikalisierten Nachwuchs heranzüchten": es könnte auch helfen wenn man nicht Hippies verzahrt und dann ihre geschändeten Leichen am Pickup herumchauffiert damit die WOHNBEVÖLKERUNG sie nochmal fest anspucken kann.

Zum ersten Teil: Ja, würde helfen. Zum zweiten Teil: Meines Wissens nach stammen diese Berichte nicht von der Wohnbevölkerung, sondern von den Entführern. Bitte um Links, falls dem nicht so war.

Zitat
Welche Methoden wären denn das?

Darauf bin ich in dem Thread schon mehrmals eingegangen. Es wäre der Diskussion schon einigermaßen zweckdienlich wenn du meine Postings auch lesen würdest.
Das gilt auch nicht zuletzt für den Flächenbombardement Thema, welches du in deinem letzten Posting unter den Tisch fallen hast lassen. Siehst du in anbetracht des im letzten Posting (wiederholt) enthaltenen Link ein, dass es eben doch zu einer großflächigen Zerstörung im Gazastreifen gekommen ist, oder muss ich damit rechnen, dass du den Punkt in 2 Wochen erneut aufbringst?

Zitat
Und immer im Hinterkopf: würdest du der Ukraine den selben Rat geben?

Das Thema sehe ich im Ukraine Thread besser aufgehoben. Hier dazu nur so viel: Wäre es im April 2022 in Istanbul zu der durchaus möglichen Einigung gekommen (welche aufgrund Boris Johnsons Intervention gescheitert ist), dass die 2014 annektierten Gebiete offiziell russischer Kontrolle unterstellt werden wäre das von der Ukraine kontrollierte Gebiet heute größer und (laut US Zahlen) ~100k im Krieg getötete Ukrainer wären heute noch am leben.

Zitat aus einem Post von x37
Meiner Meinung eine gute (kurze) Antwort auf das Geschrei der Hamas-Versteher:

Sind die Angehörigen der Geiseln in deinen Augen also auch "Hamas-Versteher"?

Zitat
The Hostages and Missing Families Forum urged the public to join them at the main weekly rally at Tel Aviv’s Hostages Square at 7:30 p.m. under the slogan: “You’re abandoning them in Gaza,” with the relatives of dozens of those held in Gaza expected to “scream through powerful loudspeakers their desperate plea to the prime minister and security cabinet members.”

Die humanitäre Situation im Gazastreifen spitzt sich in Ermangelung von funktionierenden Hilfslieferungen jedenfalls immer weiter zu:

Bearbeitet von schizo am 22.02.2024, 19:13

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2492
So ruhig, wie es in dem Thread ist könnte man ja fast meinen, dass sich die Lage beruhigt hat. Leider ist dem nicht ganz so:
Vorige Woche gab es eine UN Resolution zur sofortigen Waffenruhe um die humanitäre Situation im Gazastreifen nicht noch weiter zu verschlimmern.

Der IGH hat eine Stellungnahme abgegeben, dass die Bevölkerung im Gazastreifen nicht von einer Hungersnot bedroht ist, sondern diese bereits begonnen hat - somit auch die Ausreden Israels eh für ausreichend Nahrungslieferungen zu sorgen als solche klassifiziert werden.

Währenddessen wurde von Israels Regierung der Bau von 3500 Wohnungen im Westjordanland "genehmigt", das sind wohl die Versuche Israels, um die Geiseln freizubekommen... NOT
Jedenfalls eskalieren die regierungskritischen Demonstrationen von Geiselangehörigen immer regelmäßiger, da die Regierung eben in erster Linie an ihrem Machterhalt interessiert ist und - eben in den Augen der Angehörigen - kein Interesse daran hat die Geiseln tatsächlich freizubekommen.
Stattdessen werden NGO Konvois zur Bekämpfung der Hungersnot bombardiert, auch wenn diese klar als solche identifizierbar waren und sogar deren Route mit dem Militär koordiniert war.

Und von Israelischer Seite gibt es nach wie vor Bestrebungen eine Bodenoffensive in Rafah zu starten, wo über 1,5 Millionen - zum Großteil Flüchtline - leben. Geht es nach der Israelischen Regierung sollen diese eben erneut in den bereits zerbombten Norden vertrieben werden.

Ich wurde ja vor 1 1/2 Monaten hier dafür kritisiert wurde als ich die Genozidvorwürfe erhoben habe - mittlerweile spricht auch eine UNO Sonderberichterstatterin offen über "vernünftige Gründe" das Morden an der Zivilbevölkerung im Gazastreifen als solchen zu bezeichnen.

HaBa

Legend
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19615
Zitat
Israel wies den Bericht scharf zurück und bezeichnete ihn als "Fortsetzung einer Kampagne, die darauf abzielt, die Gründung des jüdischen Staates selbst zu untergraben". Die diplomatische Vertretung Israels bei den Vereinten Nationen in Genf schreibt auf X:
Der Bericht ist daher eine obszöne Umkehrung der Realität, bei der eine sogenannte Expertin ungeheuerliche Anschuldigungen erheben kann, je extremer, desto besser.

Die diplomatische Vertretung Israels bei den Vereinten Nationen in Genf

Israels Krieg richte sich gegen die Hamas, nicht gegen palästinensische Zivilisten. Die Vorwürfe von Albanese seien "ungeheuerlich". Israel hat Albanese und ihr Mandat wiederholt kritisiert.

Die Situation ist also ähnlich wie vor 6 Wochen.


Wenn die Terroristen die Geiseln freilassen würden würde das sicher auch einen Waffenstillstand beschleunigen.


Das einzige was mich wundert ist warum Israel so blöd ist und die Terroristen sie mit dem NGO-Konvoi so "einelossn" haben.

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2492
Zitat aus einem Post von HaBa
Wenn die Terroristen die Geiseln freilassen würden würde das sicher auch einen Waffenstillstand beschleunigen.

Möglicherweise, vielleicht aber auch ein Grund für die Armee, noch rücksichtsloser vorzugehen. Gibt ja durchaus innenpolitische Stimmen, die sich für die politische Einverleibung des Gazastreifens einsetzen.
Jedenfalls werden die Überlebenschancen mit der Zeit nicht steigen. Und angesichts der Demonsationen in Israel sehen die Angehörigen hier eben Netanjahu durchaus mitverantwortlich.

Zitat
Das einzige was mich wundert ist warum Israel so blöd ist und die Terroristen sie mit dem NGO-Konvoi so "einelossn" haben.

Weil - wie im letzten halben Jahr schon öfters gezeigt wurde - das Israelische Militär eben kein Interesse zeigt die Zivilbevölkerung zu schützen. Ist ja nicht das erste Mal, das Hilfsgüterlieferungen, NGOs oder gar medizinisches Portal angegriffen wurden.
Berichte über Misshandlungen von palästinensischen Zivilisten durch das Militär gibt's ja mittlerweile auch schon genug.

Dass die Israelische Regierung nicht daran interessiert ist, dass es in der Region zu einer Beruhigung der Konflikte kommt ist ja auch daran ersichtlich, dass jenseits der Landesgrenzen fleißig gezündelt wird

HaBa

Legend
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19615
Zitat aus einem Post von schizo
Weil - wie im letzten halben Jahr schon öfters gezeigt wurde - das Israelische Militär eben kein Interesse zeigt die Zivilbevölkerung zu schützen. Ist ja nicht das erste Mal, das Hilfsgüterlieferungen, NGOs oder gar medizinisches Portal angegriffen wurden.
Berichte über Misshandlungen von palästinensischen Zivilisten durch das Militär gibt's ja mittlerweile auch schon genug.

Dass die Israelische Regierung nicht daran interessiert ist, dass es in der Region zu einer Beruhigung der Konflikte kommt ist ja auch daran ersichtlich, dass jenseits der Landesgrenzen fleißig gezündelt wird

Weil wie im letzten Jahr schon öfters gezeigt wurde dass die Terroristen die eigene Zivilbevölkerung egal ist und sie gerne andere Zivilisten angreifen, vergewaltigen, verstümmeln und hinrichten.

Die Terroristen sind auch nicht an einer Beruhigung des Konflikts interessiert, sonst hätten sie ja auch nicht in einer ruhigen Phase einfach so Zivilisten aus dem anderen Land verzaht.



Je nachdem wie man das sieht irgendwie die selbe Geschichte.

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2504
Zitat aus einem Post von schizo
Dass die Israelische Regierung nicht daran interessiert ist

Ich würde mal sagen es gäbe eine andere Regierung wenn es dort unten dauerhaft Frieden geben würde. Frieden gibts dort seit Jahrzehnten nicht, nur wars halt kein offizieller Krieg sondern unregelmäßige Raketenangriffe von rundum.

Jetzt KÖNNTE eine Strategie von Israel sein, den militärischen Konflikt so lange wie möglich aufrecht zu erhalten das es möglichst viele Flüchtlinge gibt die Gaza verlassen, am liebsten wäre ihnen wohl wenn alle dort abhauen würden, auch wenn das unrealistisch ist.

Ich bin schon gespannt was das Exitszenario sein wird - temporäre oder permanente Besatzung - oder komplette Isolation und Abschottung von Gaza richtung Israel mit Mauer, Minengürtel, Scharfschützentürmen, Luftabwehr, ...

Andere Szenarien sehe ich derzeit nicht wie der Konflikt dort unten zu Ende geht - außer es 'beruhigt sich' und der 'Schattenkrieg' geht in eine neue Runde.

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2492
Zitat aus einem Post von HaBa
Weil wie im letzten Jahr schon öfters gezeigt wurde dass die Terroristen die eigene Zivilbevölkerung egal ist und sie gerne andere Zivilisten angreifen, vergewaltigen, verstümmeln und hinrichten.

Die Terroristen sind auch nicht an einer Beruhigung des Konflikts interessiert, sonst hätten sie ja auch nicht in einer ruhigen Phase einfach so Zivilisten aus dem anderen Land verzaht.

Je nachdem wie man das sieht irgendwie die selbe Geschichte.

Nur weil die Angriffe der Hamas zivile Opfer (auch palästinensische) zur Folge haben berechtigt dass Israel noch lange nicht zu ähnlichen Taten. Du versuchst hier seit Monaten die israelischen Kriegsverbrechen irgendwie schönzureden.

Du wirfst die Frage auf, warum Israel "so blöd ist so einelossn zu werden" - wenn du meine Postings in dem Thread durchliest findest du genug Beweise, dass es eben kein reinlegen durch die Hamas ist, sondern das Militär bewusst derartige Schritte setzt. Warum daraus folgt, dass Bombardements auf Hilfskonvois aufgrund der Aktionen der Hamas unerlässlich sind darfst du gerne ausführlicher erläutern.

In den von dir als ruhigen Phase bezeichneten Jahre hat Israel dennoch fleißig den Siedlungsbau im Westjordanland vorangetrieben, die Steuerlast in den Autonomiegebieten wurde erhöht und die demokratischen Rechte der in Israel lebenden Palästinenser weiter beschnitten.
Die beidseitige Eskalation von kleinen Vergehen der Gegenseite führt nunmal unweigerlich zu der derzeit wieder eskalierenden Gewaltspirale. Und wenn nicht von der Aug-um-Aug Politik abgewichen wird ist Frieden in der Region eben nicht möglich. Und Israel arbeitet wie im letzten Post schon kurz angeschnitten auch fleißig daran, einen Flächenbrand in der ganzen Region zu legen (und schafft es dadurch vielleicht sogar tatsächlich noch, dass der Plan der Hamas hinter den Angriffen vom 7.10. aufgehen könnte).

Zitat aus einem Post von Jedimaster
Ich würde mal sagen es gäbe eine andere Regierung wenn es dort unten dauerhaft Frieden geben würde. Frieden gibts dort seit Jahrzehnten nicht, nur wars halt kein offizieller Krieg sondern unregelmäßige Raketenangriffe von rundum.

Wie zuvor schon geschrieben: Israel ist an dem jahrzehntelangen Konflikt mit Schuld. Ich würde deine Aussage eher umdrehen, damit dauerhafter Frieden entstehen kann braucht es zwingend eine andere Regierung.

HaBa

Legend
Dr. Funkenstein
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: St. Speidl / Gle..
Posts: 19615
Zitat aus einem Post von schizo
In den von dir als ruhigen Phase bezeichneten Jahre hat Israel dennoch fleißig den Siedlungsbau im Westjordanland vorangetrieben, die Steuerlast in den Autonomiegebieten wurde erhöht und die demokratischen Rechte der in Israel lebenden Palästinenser weiter beschnitten.
Die beidseitige Eskalation von kleinen Vergehen der Gegenseite führt nunmal unweigerlich zu der derzeit wieder eskalierenden Gewaltspirale. Und wenn nicht von der Aug-um-Aug Politik abgewichen wird ist Frieden in der Region eben nicht möglich. Und Israel arbeitet wie im letzten Post schon kurz angeschnitten auch fleißig daran, einen Flächenbrand in der ganzen Region zu legen (und schafft es dadurch vielleicht sogar tatsächlich noch, dass der Plan der Hamas hinter den Angriffen vom 7.10. aufgehen könnte).

Natürlich, das war unvermeidbar dass die Terroristen das Festival angegriffen haben und Leute ermordet, verstümmelt, vergewaltigt und verzahrt haben weil ja die Steuern erhöht wurden.

Ich weiß nicht genau was du dir da jeweils zusammenreimst, ich habe die negativen Taten Israels nie in dem Ausmaß beschönigt (nämlich garnicht) wie du den Terroristen alle Schuld vom Leib schreibst (die sind nämlich unschuldig an der aktuellen Situation, wer kennts nicht, Steuer geht rauf, da ist es ganz legitim wenn man am Festival Frauen verzahrt).

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2492
Zitat aus einem Post von HaBa
Natürlich, das war unvermeidbar dass die Terroristen das Festival angegriffen haben und Leute ermordet, verstümmelt, vergewaltigt und verzahrt haben weil ja die Steuern erhöht wurden.

Ich weiß nicht genau was du dir da jeweils zusammenreimst, ich habe die negativen Taten Israels nie in dem Ausmaß beschönigt (nämlich garnicht) wie du den Terroristen alle Schuld vom Leib schreibst (die sind nämlich unschuldig an der aktuellen Situation, wer kennts nicht, Steuer geht rauf, da ist es ganz legitim wenn man am Festival Frauen verzahrt).

Zu ich nicht, steht auch nirgends da.
Du sprichst von "ein paar ruhige Jahren" sprichst, weil grad keine blutigen Gewalttaten vorgefallen sind, sondern nur auf rechtlichen Wege die Rechte der palästinensischen Bevölkerung beschnitten werden.
Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass die Beschneidung dieser Rechte in einem 80 jährigen Konflikt jetzt auch nicht gerade ein Händereichen darstellen.
Dass du es btw mal wieder geschafft hast die Siedlungspolitik komplett unter den Tisch fallen zu lassen und stattdessen meinen Post ins lächerliche ziehst zeigt nur auf, wie wenig du dich mit der Ursache auseinander setzen magst sondern krampfhaft versuchst den 7.10. als Beginn der Auseinandersetzung darzustellen.

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2504
Jetzt mal ohne Wertung:

Israel hat die typische 'Weichkochstrategie' gefahren. Setz nen Frosch in nen Topf mit Wasser. Wennst das Wasser schnell erhitzt, spring er raus. Wennst jede Stunde nur 0.5 Grad erhöhst bleibt der so lange sitzen bis er durch ist.

Die Palestiner haben das eben durchschaut und sind 'gesprungen'.

MightyMaz

hat nun auch einen Titel
Registered: Feb 2003
Location: .de
Posts: 585
Die terroristische Infrastruktur ist eher nicht über Nacht entstanden. Natürlich muss die beseitigt werden wenn dort jemals Frieden herrschen soll.

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2492
Zitat aus einem Post von MightyMaz
Die terroristische Infrastruktur ist eher nicht über Nacht entstanden. Natürlich muss die beseitigt werden wenn dort jemals Frieden herrschen soll.

Und wie groß darf der Anteil an zivilen Opfern deiner Ansicht nach sein, um die Infrastruktur zu beseitigen?
Mittlerweile schimpft ja sogar schon Biden, sowie mehrere europäische Regierungen, dass vollkommen unverhältnismäßig geschieht.

smashIt

master of disaster
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: OÖ
Posts: 5009
Zitat aus einem Post von MightyMaz
wenn dort jemals Frieden herrschen soll.

solange dort leute leben wird es keinen frieden geben.

MightyMaz

hat nun auch einen Titel
Registered: Feb 2003
Location: .de
Posts: 585
Die Frage nach vertretbaren Opferzahlen stellt sich für Israel ja offensichtlich nicht. Eine kurzfristige Lösung wäre aber vergleichbar einfach zu erreichen: Die Hamas muss einfach nur die Geiseln freilassen und kapitulieren.

schizo

Produkt der Gesellschaft
Avatar
Registered: Feb 2003
Location: Vienna
Posts: 2492
Zitat aus einem Post von MightyMaz
Die Frage nach vertretbaren Opferzahlen stellt sich für Israel ja offensichtlich nicht. Eine kurzfristige Lösung wäre aber vergleichbar einfach zu erreichen: Die Hamas muss einfach nur die Geiseln freilassen und kapitulieren.

Solange demokratische Rechte für Palästinenser einfach beschnitten werden können und ihnen vor 80 Jahren zugesicherte Gebiebe sukzessive immer weiter besetzt werden wird es keine kurzfristigen Lösungen geben.

Das sich die Frage nach Opferzahlen für Israel nicht stellt ist ja nur ein Ausdruck dessen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz