"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Auf der Suche nach dem richtigen Werkzeug

XeroXs 01.10.2014 - 13:22 35737 397 Thread rating
Posts

BlueAngel

Silencer
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: Center of ÖO
Posts: 4002
Hehe. Ja. :D




Nein, natürlich nicht.
Verdreht sich einfach und gibt kein Drehmoment/Drehmomentenschlag weiter.
Wennst aber voll drauf prrrrtst, dann natürlich schon.
Wie beim Drehmomentenschlüssel. Wenns Klick macht, solltest auch nicht mehr weiterdrehen/drücken.

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10143
Zitat aus einem Post von m@d.max
Makita oder Ryobi oder was ganz anderes?
Ich brauche endlich ein halbwegs vernünftiges Akkusystem. Nächstes Jahr steht eine komplette Renovierung von einem Haus an.
Bisher habe ich mit einigen älteren Maktias gute Erfahrungen gemacht. Keine Ahnung wie man bei den aktuellen Generation „Profi“ Geräte von Consumer Geräten unterscheidet. Mir ist auch klar dass Ryobi die Billigmarke von Milwaukee ist und eigentlich auch Consumer. Habe aber schon von einigen Firmen positives darüber gehört und selber damit gearbeitet.

Die billigen Makitas sind nicht ganz mein Fall.

Was ich im ersten Schritt brauchen würde:
- Akkuschrauber mit Schlag
- Säbelsäge
- Stichsäge

Welche Arbeiten stehen an? Hauptsächlich Mauern oder auch Trockenbau mit Gips/Fermacell?

Bei den genannten Marken kannst du mMn nicht viel falsch machen. Schlussendlich würde ich einfach mal überlegen was du später noch brauchen "könntest", bzw wie dir diverse Detailunterschiede der einzelnen Hersteller zusagen. Ich kann z.B. mit den Koffersystemen von Ryobi nix anfangen, da sind mir die "flachen" Boxen von Makita oder Bosch weitaus lieber. Gerade für den Haushalt würde ich auch darauf achten ob du etwaige Gartengeräte später ebenfalls mit den selben Akkus betreiben kannst.
Zusätzlich zu den genannten Werkzeugen würde ich noch einen Nass/Trockensauger mit selbstreinigenden Filtern und ein Multitool auf die Liste setzen.

Die Auswahl bei Schraubern ist hier "leider" gigantisch, von daher ist es auch nicht so einfach eine Empfehlung abzugeben. Ich würde mindestens 2 Schrauber (1x Schlag mit fixer Bitaufnahme, 1x mit Bohrfutter) empfehlen. Du bist diversen Arbeiten einfach schneller wenn du nicht andauernd Werkzeug wechseln musst. Ich persönlich hab vor kurzen Angefangen diverses Bohrer als 6-kant zu kaufen, ist für mich einfach praktischer.

Stichsäge - hier kommt es mMn darauf an wie gute du damit umgehen kannst (Knauf oder Bügelgriff). Ich bin hier immer noch Kabelgebunden unterwegs, einfach weil es vor 15 Jahren noch keine Makita DJV181Z gab ;)

m@d.max

BOT
Avatar
Registered: Apr 2006
Location: NÖ
Posts: 1476
Zitat aus einem Post von spunz
Welche Arbeiten stehen an? Hauptsächlich Mauern oder auch Trockenbau mit Gips/Fermacell?

Bei den genannten Marken kannst du mMn nicht viel falsch machen. Schlussendlich würde ich einfach mal überlegen was du später noch brauchen "könntest", bzw wie dir diverse Detailunterschiede der einzelnen Hersteller zusagen. Ich kann z.B. mit den Koffersystemen von Ryobi nix anfangen, da sind mir die "flachen" Boxen von Makita oder Bosch weitaus lieber. Gerade für den Haushalt würde ich auch darauf achten ob du etwaige Gartengeräte später ebenfalls mit den selben Akkus betreiben kannst.
Zusätzlich zu den genannten Werkzeugen würde ich noch einen Nass/Trockensauger mit selbstreinigenden Filtern und ein Multitool auf die Liste setzen.

Die Auswahl bei Schraubern ist hier "leider" gigantisch, von daher ist es auch nicht so einfach eine Empfehlung abzugeben. Ich würde mindestens 2 Schrauber (1x Schlag mit fixer Bitaufnahme, 1x mit Bohrfutter) empfehlen. Du bist diversen Arbeiten einfach schneller wenn du nicht andauernd Werkzeug wechseln musst. Ich persönlich hab vor kurzen Angefangen diverses Bohrer als 6-kant zu kaufen, ist für mich einfach praktischer.

Stichsäge - hier kommt es mMn darauf an wie gute du damit umgehen kannst (Knauf oder Bügelgriff). Ich bin hier immer noch Kabelgebunden unterwegs, einfach weil es vor 15 Jahren noch keine Makita DJV181Z gab ;)

Es sind im Haus alles Ziegelmauern. Dort werden ein paar eingerissen, Überlager gesetzt. Die ein oder andere Decke wird sicherlich auch abgehängt. Also eher hauptsächlich Mauer.

Ablauf wird ungefähr so ausschauen:
- komplett entkernen
- Elektro neu, ich weiß allerdings noch nicht ob dort schon FXP Schläuche verbaut wurden oder ob ich alles neu schlitzen muss. Habe den Schlüssel noch nicht.
- Heizung neu
- Sanitärverrohrung neu. Dem Installateur muss ich die Schlitze machen.
- Alte Holzfenster rausschneiden (ich), neue werden allerdings eingebaut
- Parkett/Laminat verlegen
- Fliesen werden verlegt
- Fassade neu, es ist noch unsicher ob gleich Styropor etc. raufkommt oder nur verputzt wird. Sind immerhin 50er Ziegel in der Außenwand.
- wenn noch Geld über ist, Carport bauen, pflastern und anfangen Garten herzurichten.

Staubsauger habe ich einen Kärcher WD 6 (oder so), der war beim Schlitzen bisher immer ganz gut unterwegs. Muss man halt manchmal oben den Knopf zur Filterreinigung drücken.

Multitool wäre sicher auch praktisch. Gibts aber bei beiden Herstellern. Genau wie Gartengeräte. Da wäre Heckenschere und Kettensäge interessant.

Schrauber bin ich eher für einen. Wenn was grobes zu Bohren ist, wird sowieso der kabelgebundene Bohrhammer verwendet. Und bei Kastl an die Wand dübeln denke ich reicht ein Akkuschrauber mit Schlag. Zuerst bohren, dann umspannen auf Bithalter und dann schrauben. Stand jetzt denke ich, ich komme damit zurecht.

Stichsäge habe ich von Ryobi nur mit Bügelgriff gefunden, denke damit komme ich aber zurecht.

Die Makpacs sind ansich sicher praktisch. Allerdings kosten die ziemlich viel Aufpreis. Wenn man die Werkzeuge ohne kauft, ist es ein Krampf die richtigen Einlagen etc. zu finden.
Ich habe aber mal in einem Youtube Video was ähnliches von Ryobi gesehen. Glaube bei Mighty Car Mods. Finde die aber nirgends zu kaufen.

Was noch ein Vorteil von Makita wäre, viele meiner Freunde/Bekannten verwenden das System und ich könnte mir Werkzeug ausborgen.

Insgesamt bin ich aber immer noch nicht gescheiter wie am Anfang :D

spunz

Super Moderator
tot durch snu-snu
Avatar
Registered: Aug 2000
Location: achse des bösen
Posts: 10143
Ich würde einfach mal ein paar Märkte wie Haberl oder ATC besuchen. Da hast du idR eine größere Auswahl an Werkzeug von Hikoki (Hitatchi), Milwaukee, Makita, Bosch,.. und kannst dir einen Eindruck machen. Im Grunde ist es eh fast nur eine Entscheidung nach Farbe oder Haptik ;)

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 4919

lagwagon

bierfräser
Avatar
Registered: Jun 2003
Location: OÖ/VB
Posts: 1989
ich find das nicht richtig, dass es das pinke set nicht in 18v gibt

Castlestabler

OC Addicted
Registered: Aug 2002
Location: Wien
Posts: 3709
18V gibt es wenigstens in schwarz, als Geschenk lässt sie es hoffentlich durchgehen.

hachigatsu

king of the bongo
Registered: Nov 2007
Location: Salzburg
Posts: 4919
Zitat aus einem Post von lagwagon
ich find das nicht richtig, dass es das pinke set nicht in 18v gibt
Jetzt wo du es sagst... DISKRIMINIERUNG!!! #metoooooo
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz