"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Neue Kameras

nefarious 28.07.2017 - 09:39 72320 974 Thread rating
Posts

Master99

verträumter realist
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: vie/sbg
Posts: 11418
ich glaube man sollte hier aber nicht einfach abbildungsleistung (also ich mein darstellungsqualität) unter den tisch fallen lassen... die ganzen Z und RF linsen sind deutlich besser als ihre F und EF pendants.

würde man die gleiche alte optische 'leistung' in ein mirrorless-format übetragen würde es wohl zumindest durch das veringerte auflagemaß kleiner und ne spur leichter (weil halt weniger material)

aber sowohl nikon als auch canon nutzen die neuen mounts ja für objektive die auch optisch ihren alten geschwistern deutlich überlegen sind.

jetzt ists natürlich wieder die frage ob man das braucht oder will... immerhin haben die sehr kompromissbehafteten vintage-linsen ja auch was vom stil her. aber das ist wieder ne andere diskussion.

@ aps-c vs. kb:
ist halt ne philosphie frage was man lieber hat. wirklich sinn macht es sich auf aps-c zu beschränken aber imho nur wenn dieses format auch wirklich optisch ausreichend bedient wird wie aktuell zb. bei fuji... oder nach längerer pause jetzt wohl doch wieder von canon auch.
was imho wenig sinn macht sind diese mischsysteme wo man aps-c bodies mit kb-fähigen optiken betreibt um _irgendwann_ in einigen jahren mal auf nen kb-body zu wechseln. natürlich kann es sinn machen übergangsweise noch so ein system zu betreiben, aber über jahre hinweg? dann statt dem neuen aps-c body doch lieber den gebrauchten kb-body ums gleiche geld.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3735
Wie gesagt derzeit habe ich eine EOS 700D und würde gerne die Bildqualität jedoch mit einer wenn möglich leichteren (evtl. auch kleineren) Kamera beibehalten. Ich erwarte mir durch die neuere Technik noch zusätzlich eine kleine Vereinfachung beim Fotografieren da ich nun ja sofort alle Auswirkungen der Einstellungen auf das fertige Bild sehen sollte. (geht dabei weniger um mich mehr um meine Frau, aber ich bin auch keine Leuchte was das fotofrafieren anbelangt).

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7972
imho eh wie vorgeschlagen: EOS-M dann kannst mit adapter deine objektive weiterverwenden.

oder, da es nicht viele objektive sind und man die sicher auch verkaufen kann: umsteigen auf Fuji, weils dort mehr auswahl an kompakten nativen linsen gibt. auch mehr auswahl bei den bodys. (z.B. x-t30 + 18-55mm)
Bearbeitet von davebastard am 24.07.2019, 13:07

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6366
Zitat aus einem Post von Hampti
Wie groß ist die Chance dass sich bei Canon etwas bezügl. spiegellose Systemkamera (ala EOS R bzw. RP) mit APS-C etwas tut? Hätte Bock meine 700D gegen eine kleine mirrorless zu tauschen nur möchte ich nicht auch die Objektive tauschen müssen wenns nicht absolut notwendig ist (die würde mir ja schon taugen, Canon EOS RP schwarz mit Objektiv RF 24-105mm 4.0 L IS USM......aber ist mir etwas zu viel Holz).

Ich wollte den Schritt auch nicht gehen mich von allen Linsen zu treffen.

Aber EOS RP und Canon APSC-Objektive wäre wirklich nur ein fauler Kompromiss. Imho kann man sich dann den Umstieg schenken, weil man kaum von der zusätzlichen Bildqualität profitieren würde.

Wenn man sowieso bei 0 anfangen muss, würde ich mir auch überlegen auf Nikon Z zu gehen statt Canon. Ich weiß, jetzt werd ich gleich gehaut, aber in den ganzen Reviews kommt die Nikon einfach besser weg als die Canon. Von den Specks ist sie besser und hat IBIS. Ich möchte keinen Nikon/Canon Krieg antreten, weil beide Hersteller ihre Berechtigung haben. Ich denke nur, dass hier Nikon konkret das bessere Produkt entwickelt hat und im DSLM Bereich ist das nun mal ein 1:1 vergleich bei den beiden.

Es ist sowieso eine andere Logik und ein neues System, da fällt dann meiner Meinung nach das "aber ich bins gewohnt / will nix ausgeben" Argument weg.
Bearbeitet von Dune- am 24.07.2019, 13:15

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7972
seine anforderungen deuten halt überhaupt nicht darauf hin dass er KB ausnutzen würde !! und eine 700d ist schon halbwegs kompakt für eine dslr. und laut seinen aussagen will er aber noch kleiner/leichter. mMn führt da kein weg an APS-c vorbei...alles andere ist zu groß und schwer. also eos-m, sony A6xxx oder Fujifilm X.
IMHO gibts grad einen hype das nur KB das wahre ist, das ist bs.


edit: nikon z6 geht sich ja budget mäßig auch überhaupt nicht aus wenn ihm die canon rp zu teuer ist...

edit2: die bildqualität beibehalten einer 700d... das schaffen alle aktuellen spiegellosen aps-c cams!
Bearbeitet von davebastard am 24.07.2019, 13:24

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6366
Zitat aus einem Post von davebastard
edit: nikon z6 geht sich ja budget mäßig auch überhaupt nicht aus wenn ihm die canon rp zu teuer ist...

Klar, ist aber Pi mal Daumen gleichteuer, also da würde ich nicht wegen den paar Prozent das eine oder andere wählen, wäre in der Größenordnung imho fatal.

Ob er's nutzt oder nicht, er wollte ja eine DSLM und APSC hat er schon. Ein Upgrade von APSC DSLR auf DSLM, ich weiß nicht... :) Gibt sicher Leute die damit glücklich werden, ich würd's aber nicht machen wenn man ohnehin schon viele Kohlen dafür in die Hand nimmt. Oder was hätte Hampti denn konkret davon? Bissl kompakter. Okay, sonst? Gut, wenn es NUR um die Kompaktheit geht, kann man damit sicher happy werden.
Bearbeitet von Dune- am 24.07.2019, 13:28

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7972
das es ca die hälfte kostet !!

bissl kompakter ist gut, das "bissel kompakter" macht oft aus ob man die cam inkl. objektive mitnimmt oder nicht. ich find den unterschied zwischen meiner x-t20 und meiner alten canon 450d war schon sehr spürbar... vorallem auch weil die objektive bei spiegellos wesentlich kleiner sind...

edit: wie gesagt, z6 und rp hat er ja aufgrund des preises schon ausgeschlossen und die anforderungen deuten auch überhaupt nicht drauf hin.

edit2: die vorteile die bei umsteigen auf DSLM sind würd ich auch nicht herunterspielen... das ist schon sehr was anderes ob aps-c dslr und aps-c mirrorless
Bearbeitet von davebastard am 24.07.2019, 13:36

Dune-

Influencer
Avatar
Registered: Jan 2002
Location: N48.21 E16.37
Posts: 6366
Okay, die Aspekte richtung APSC/DSLM kann ich gar nicht beurteilen, mag sein, dass es sich hier anders auswirkt

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11165
kompakt bzw. gewicht war für mich damals quasi der hauptgrund für den umstieg von dslr auf mirrorless und ich habs definitiv nicht bereut :p
(das upgrade auf fullframe war dann ein netter bonus)

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 3735
Also ich glaube auch nicht dass ich kb wirklich ausnutze...ich würde es mitnehmen wenn ich mit Body und vergleichbarem immerdrauf (17-50 2,8) auf ~1,5k€ komme......maximal halt. Mehr ist es mir definitiv nicht wert da ich derzeit weniger Fotografiere da 2 Kinder und ich neben der 700D auch immer gerne ein Tele und manchmal ein WW mitnehme und da zaht sich die Tasche schon......das ist mühsam.

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11165
Zitat aus einem Post von Hampti
Also ich glaube auch nicht dass ich kb wirklich ausnutze...ich würde es mitnehmen wenn ich mit Body und vergleichbarem immerdrauf (17-50 2,8) auf ~1,5k€ komme......maximal halt.

2.8 auf aps-c ist halt ungleich 2.8 auf FF aber eine gebrauchte A7II mit dem tamron sollt sich um den betrag z.b. schon ausgehen :p

kit mit 24-70 F4 gibts neu schon um 1600, wenn man mit den schwächen von dem objektiv leben kann eine sehr leichte kombo.

e: wobei die 700D eh schon eine sehr leichte dslr ist, also in der hinsicht gewinnst ned viel (halt FF vs aps-c)

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7972
nur dass die a7II halt nicht mehr wirklich frisch ist
x-t30 + 18-55mm f2,8-4,0 bist bei 1000€ und die wurde erst vor ein paar monaten released und ist nochmal deutlich kompakter als deine 700d. weiters unterscheidet sie sich im wesentlichen vom topmodell x-t3 nur durch ein paar high end videofeatures

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 11165
Zitat aus einem Post von davebastard
nur dass die a7II halt nicht mehr wirklich frisch ist

hat ja kein ablaufdatum :p

als einsteiger FF ist die immer noch gut dabei. 4k und so scherze kann sie halt nicht.
wollte nur aufzeigen, dass der einstieg in FF mirorless nicht so teuer sein muss.

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 7972
ich find man sollte es halt dazusagen für jemand dem das thema noch nicht vertraut ist.
ich könnt bei fuji auch eine x-t20 empfehlen, dann wär ich noch günstiger... aktuell ist das dann aber nicht mehr wirklich...

Viper780

Er ist tot, Jim!
Avatar
Registered: Mar 2001
Location: Wien
Posts: 39555
Zitat aus einem Post von smashIt
das war jetzt aber schon ärgstes marketing-geschwurbel :D

die idee hinter ef-m war in wirklicheit:
WIR WOLLEN AUCH SPIEGELLOS WIE µ43!!!!!
WIR LEIDEN AM NIH-SYNDROM!!!!!!einself!
DERP!

der ablauf war bei nikon übrigens ident ;)

Nein garnicht, jedes (techn.) System hat ein zugrundeliegendes Konzept mit definierten Zielen. Diese ändern sich mit der Zeit natürlich aber schau dir die Kamerahersteller der letzten 50 Jahre an. Jeder hat da sein spezielles Merkmal.

Bei Nikon war das Nikon 1 System noch konsequenter auf Kompakt ausgelegt und fand ich nochmals besser. Leider konnten sie sich nicht behaupten.

Klar wollen alle vom Kuchen der DSLM mitnaschen, aber er ist nach wie vor kleiner als hier immer behauptet wird.
Ich finde alle Systeme relativ ausgereift und mit ihren Stärken.

Zitat aus einem Post von Dune-
Naajaaa, ich finde die Aussage ziemlich gewagt.

Habe mich nur mit Nikon im Detail befasst, aber man kann hier nicht pauschal auf's System betrachtet sagen: DSLM < APSC < DSLRFF

Wenn man zum Beispiel die D7500, die Z6 und die D750 nimmt, wird man bei ähnlich Lichtstärken in den seltensten Fällen mit dem DSLM-FF System am wenigsten Gewicht und Volumen haben. Bei APCS werden ja bekannt die Objektive wieder kleiner. Die D750 ist in Dimensionen sogar mit der Z6 vergleichbar.

Lustigerweise hat man dann einige Kombinationen wo die DSLM mit lichtstarken Objektiven deutlich schwerer und größer ist als die DSLRFF.

Hab ich so auch nicht geschrieben.

Bei Canon sieht das ein wenig anders aus, da bei EF-M das verfolgte Konzept ein anderes ist. Da wirst du meist bei kleineren (aber Lichtschwächeren) Kombinationen landen.
Mit der EOS R und den 2.0er Zoom sieht es anders aus. Die sind dann größer und schwerer als eine KB DSLR mit 2.8er Zoom
Somit muss man zuerst überlegen was man will und dann entsprechend entscheiden.

Klar kann ich auf eine M100 mit Adapter auch ein 5kg Supertele schnallen. Aber das ist eben nicht der Regeleinsatz.
Genau so wie auf einer 1DX II wohl nicht das 40mm Pancake zum Einsatzkommen wird.

Und nein KB Linsen sind nicht zwangsläufig viel kleiner und leichter, auch hier wieder eine Design Entscheidung.

@Master99
Kann dir nur voll und ganz zustimmen.
Die neuen Linsen sind wirklich toll und bilden sehr gut ab.
Auch jetzt "auf Vorrat" kaufen macht weder finanziell noch vom techn. Sinn.

@InfiX
Eine a7 II muss man aber auch mal wollen. Eine III kann man sicher rasch empfehlen, aber die Vorgänger haben doch so einiges an Eigenheiten. Stehen Vintage Linsen und manuelles arbeiten im Vordergrund dann sofort.
Sie wird zwar nicht schlechter, aber genau mit dem Argument würden wir noch immer mit Großformat auf Nassplatten fotografieren. Die Welt dreht sich weiter und man will mehr Komfort.

Zitat aus einem Post von Hampti
Wie gesagt derzeit habe ich eine EOS 700D und würde gerne die Bildqualität jedoch mit einer wenn möglich leichteren (evtl. auch kleineren) Kamera beibehalten. Ich erwarte mir durch die neuere Technik noch zusätzlich eine kleine Vereinfachung beim Fotografieren da ich nun ja sofort alle Auswirkungen der Einstellungen auf das fertige Bild sehen sollte. (geht dabei weniger um mich mehr um meine Frau, aber ich bin auch keine Leuchte was das fotofrafieren anbelangt).
Eine Kompaktkamera mit 1" oder APS-C Sensor würd genau das erfüllen.
Im Alltag wirst wenig unterschiede sehen und andere haben keine scheu sie anzugreifen.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz