"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Russische Invasion

Cobase 28.02.2014 - 21:11 1250709 8403 Thread rating
Posts

Hokum

Techmarine
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: Wien
Posts: 2574
O-Sensei wäre stolz gewesen...

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2651
Nein, auf der 'Gegenseite?' hat Elon Musk ja Putin bereits zum Duell herausgefordert ...

Turntables etc... ;)

Halt mal wieder wie alte Milch gealtert das ganze :D

Dreamforcer

New world Order
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: Tirol
Posts: 8940

hat eh eigentlich lang gebraucht, wollte da der Lukaschenko doch nicht gleich einschlagen ?

nfin1te

look up
Avatar
Registered: May 2002
Location: Wien
Posts: 7685
Bakhmut still holds


Das wars wohl für die russische Frühlingsoffensive... In Adiivka sind noch Bemühungen der Russen zu spüren, aber das wird auch zu nichts führen. Übrig bleiben noch mehr (oder weniger, eine Frage der Perspektive) demoralisierte Truppen ohne brauchbares Equipment, während die Ukr Gegenoffensive vmtl. In 2-6 Wochen stattfinden wird, mit frischen Truppen (lt. Reports Truppenstärke irgendwo zwischen 90-200.000) aus UK und EU Training, mir frischem, modernen Equipment. Das wird böse für Russland enden. Gut so.

.Gh#Z7

Addicted
Registered: May 2005
Location: AdW
Posts: 503
https://topcargo200.com/701/

Zitat
n 2014, Lisitsky commanded the Battalion Tactical Group of the 247th regiment, when it attacked Ukrainian units that were exiting an encirclement. The movement was being conducted during a mutual ceasefire, in an agreed upon corridor, in Ilovaisk in the area of ​​the village of Horbatenka. Ukrainian and Russian commanders had agreed that control of the area would be ceded to the Russians peacefully, under the condition that the Ukrainian forces be allowed to withdraw unharmed. Once all the Ukrainian troops were in the open, Lisitsky gave the command to break the ceasefire and shell the column. As a result, 366 Ukrainian soldiers were killed, about 450 were wounded, 300 were captured, and Lisitsky was awarded the Hero of Russia medal.

BBC Artikel dazu: https://www.bbc.com/news/world-europe-49426724.amp

Der Vorfall wurde zwar schon öfter auf Twitter/Reddit erwähnt, ich kannte die Details aber noch nicht. Jetzt hats anscheinend einen der Verantwortlichen auf russischer Seite erwischt.

Hampti

Overclocking Team Member
Avatar
Registered: Feb 2004
Location: Wien
Posts: 4158
Zitat aus einem Post von nfin1te
Bakhmut still holds


Das wars wohl für die russische Frühlingsoffensive... In Adiivka sind noch Bemühungen der Russen zu spüren, aber das wird auch zu nichts führen. Übrig bleiben noch mehr (oder weniger, eine Frage der Perspektive) demoralisierte Truppen ohne brauchbares Equipment, während die Ukr Gegenoffensive vmtl. In 2-6 Wochen stattfinden wird, mit frischen Truppen (lt. Reports Truppenstärke irgendwo zwischen 90-200.000) aus UK und EU Training, mir frischem, modernen Equipment. Das wird böse für Russland enden. Gut so.

Ich tu mir da immer so schwer das zu glauben....ist halt sehr einseitig die Sicht.

ferdl_8086

Here to stay
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 644
Zitat aus einem Post von nfin1te
Das wars wohl für die russische Frühlingsoffensive... In Adiivka sind noch Bemühungen der Russen zu spüren, aber das wird auch zu nichts führen. Übrig bleiben noch mehr (oder weniger, eine Frage der Perspektive) demoralisierte Truppen ohne brauchbares Equipment, während die Ukr Gegenoffensive vmtl. In 2-6 Wochen stattfinden wird, mit frischen Truppen (lt. Reports Truppenstärke irgendwo zwischen 90-200.000) aus UK und EU Training, mir frischem, modernen Equipment. Das wird böse für Russland enden. Gut so.

Kann nur hoffen, dass es so kommt.
Wirklich zuverlässige Infos sind wirklich schwer zu bekommen.

Was auf jeden Fall feststeht, Bakhmut ist im Zentrum noch in Ukrainischer Hand und eine Einkesselung ist praktisch nicht möglich.
Auch Adiivka und Vuledar wurde nicht eingenommen.

Eine tatsächliche Gegenoffensive ist schwer/nicht zu prognostizieren, einfach was anderes, als der bisherige Verteidigungskampf. Zudem ist die Kommunikationstaktik der Ukraine maximale Verwirrung zu stiften (die der Russen natürlich auch), entsprechend wird alles anders kommen, wie gedacht.

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2651
Yep aktuell ist jede Menge Propagandamaterial unterwegs... laut diversen Quellen haben die Russen nur noch T55 Panzer übrig ... aber das hats vor ca. 6 Monaten auch bereits geheissen das sie sogar die Waffen ausm 1. Weltkrieg wieder auspacken.

Ich denke nicht mal die Ukrainer - bis auf die die an der Front kämpfen + Führungsstab - wissen wirklich wie die aktuelle Situation ist.

Die Ukraine war bisher ja medial sehr geschickt um vorzugaukeln 'Der Russe ist am Ende'. Nur behaupten sie das mittlerweile monatelang und wird somit immer weniger glaubwürdig.

WONDERMIKE

Administrator
kenough
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Mojo Dojo Casa H..
Posts: 10573
Zitat aus einem Post von Jedimaster
Die Ukraine war bisher ja medial sehr geschickt um vorzugaukeln 'Der Russe ist am Ende'. Nur behaupten sie das mittlerweile monatelang und wird somit immer weniger glaubwürdig.

Welche Erfolge konnte Russland seit, sagen wir dem Sommer 2022, vorweisen? "Am Ende" ist eine schwammige Aussage, daher würde ich es an kontrolliertem Gebiet festmachen.

ferdl_8086

Here to stay
Registered: May 2020
Location: Tirol --> Vlb..
Posts: 644
Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Welche Erfolge konnte Russland seit, sagen wir dem Sommer 2022, vorweisen? "Am Ende" ist eine schwammige Aussage, daher würde ich es an kontrolliertem Gebiet festmachen.

Na eh keine bzw. minimale. Das Offensivpotential der Russen ist ganz offensichtlich recht niedrig.
Es stellt sich die Frage, wieviele Meter man wirklich noch Infanteriewellen erobern kann, das Potential ist begrenzt.

Der wichtigere Punkt sind aber die Offensivmöglichkeiten der Ukrainer und wie das vorher schon erwähnt wurde, das wissen sicher nur ganz wenige. Was hier medial an die Öffentlichkeit dringt, dürfte der Täuschung dienen.

22zaphod22

chocolate jesus
Avatar
Registered: Sep 2000
Location: earth, mostly ha..
Posts: 7004
ich möchte hier wirklich nicht missverstanden werden ... vergessen wir nur eines nicht ... "Erfolge" sind etwas das subjektiv beurteilt wird ... die Russen haben noch viele problematische Gegenden die man "stilllegen" kann indem man die Leute im Krieg verheizt und die Witwen / Frauen dann in Zentren wo Bevölkerungswachstum gewünscht wird umsiedelt ... die sind da teilweise jenseitig und in ihren Nationalfantasien einem Adolf ebenbürtig ...

die Ukrainer nutzen sich ab ... also so lange sie das "mehrere Fliegen" mit einer Klappe schlagen ...

nfin1te

look up
Avatar
Registered: May 2002
Location: Wien
Posts: 7685
Heutiges Update aus Bakhmut



Edit:


Anscheinend schickt Pootin nun auch steinalte IS-3 Panzer in die Ukraine, das IS steht tatsächlich noch für Iossif Stalin, Baujahr 1945. Angeblich aufgrund der schwereren Panzerung wg. Den Challenger und Leos im Vgl. Zu den T54/55, die ja auch kommen sollen.

Edit2:


Edit3:

Ein hartnäckiger Biber besetzt Ukrainische Schützengräben :D


Bearbeitet von nfin1te am 29.03.2023, 21:27

SergejMolotow

Here to stay
Registered: Jan 2003
Location: Graz
Posts: 861

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2651
Falls es jemand noch nicht mitbekommen hat ...

Selenskyj dankt in Rede Österreich

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat sich am Donnerstag im Parlament an Österreich und dessen Bevölkerung gewandt. Er schilderte russische Gräueltaten, die Ukraine verliere jeden Tag Menschen: Soldaten im Einsatz und auch Zivilisten. Jede einzelne Stimme der Unterstützung des Völkerrechts für die Ukraine sei wichtig, so Selenskyj.

https://orf.at/stories/3310757/

haemma

SSD FTW!
Registered: Feb 2003
Location: wean
Posts: 1760
Und die braunen haben geschlossen den Saal verlassen, diese dreckige Brut.

SPÖ auch nur die hälfte da, die bleiben auch weiterhin unwählbar.
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz