"Christmas - the time to fix the computers of your loved ones" « Lord Wyrm

Windows 11

Dreamforcer 11.06.2021 - 21:57 154460 1011
Posts

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 13599
Zitat aus einem Post von Jedimaster
Liegt halt daran das immer mehr standardisierte Softwareprodukte einsetzen und nichts individuelles mehr (da Kostenfaktor, weniger 'custom legacy Probleme' und halt die Entwicklung in den letzten 30 Jahren nicht stehengeblieben ist sondern standardisierte I/O Schnittstellen durch neuere I/O Schnittstellen ersetzt wurden. Versuch mal heute eine BETAMAX-Kasette für den PC zu digitalisieren, eine LASERDISK verlustfrei auf MP3 umwandeln oder einen C64 an nem Displayport-Monitor anzuhängen ;)

letzteres mach ich sogar :p

ich bin halt ein individuum und kein "standardisierter mensch" deswegen mag ich auch software die auf customizability setzt, wo man das UI individuell anpassen kann etc.

aber grad im professionellen umfeld gibts halt sehr viel nicht standardisierte software, und da kann man ned einfach mal so ein update auf eine neue version machen, wir verwenden software da hats schon seit 20+ jahren kein update mehr gegeben und da kommt auch keins mehr.

wir haben im büro deswegen auch einen Windows 7 rechner stehen da irgendein automatisches win10 update die software gebricked hat (nein der ist nicht im netz :p)
Bearbeitet von InfiX am 23.02.2023, 13:56

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2387
*gefällt mir* :D

Ja ich kenn sowas - hatte da mal einen Kunden der ein Duallink-DVI-Kabel ganz ganz dringend gebraucht hat - war am nächsten Tag da - und der Kunde war unzufrieden.

Warum ? Er hat Dualhead gebraucht nicht Duallink, der Unterschied war ihm aber nicht bewusst / bekannt.

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2387
Zitat aus einem Post von InfiX
letzteres mach ich sogar :p

Cool :D

Habe nie gesagt das es nicht geht oder unmöglich ist - aber es ist halt jetzt nicht das 08/15 Standard-Multimediagerät das du beim nächsten Baumarkt (oder Mediamarkt :D ) kriegst sondern schon a bissal was spezielleres das das alte Chinch-Analogsignal (qualitativ anschaubar) digitalisiert und auf HD / 2K / 4K Hochskaliert ...

Natürlich würde a 'uralte Hauppauge / Pinacle TV Karte, a alter PCI-Bus Win-XP PC mit DVI ausgang mit Konverter auf Displayport' funktionieren, Qualität ist aber unter jeder Sau und da Aufwand ist auch a bissal 'exorbitant' :D

s4c

input overrun
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: near to vienna
Posts: 1168
Zitat aus einem Post von DAO
über das supportende betrieben
Was soweit führt, dass tatsächlich noch Office 2010 produktiv im täglichen Einsatz ist.
Speziell bei PCs die nicht so extrem wichtig sind werden dann auch gerne Lizenzen Konzernweit ausgeschlachtet bzw die damals 10 gekauften Lizenzen laufen inzwischen auf über 50 Rechnern. Teilweise auf den neueren Geräten dann 2013 mit KMSactivator.

Und ich dachte schon es wäre seltsam und veraltet, dass in einer Schule/Tagesbetreuungsstätte alles auf 2016 Volume läuft, im Jahr 2022 inzwischen 2023.
Offensichtlich läufts in der Wirtschaft dann nochmals schlechter. Was aber auch am Lizenzmodell vom Microsoft zusammenhängt.

Und ja, wenn man beim Support anruft und er sagt "das funktioniert bei eurer Version nicht" und wenn man nachfragt was das eigentlich bedeutet und er sagt ihr habt ja seit "2018 kein Update mehr bekommen, das war euch zu teuer" und wir reden da von <100.000 für ein Mittelständischesunternehmen 100-250 MA wo das eigentlich ein Pfurz sein sollte.

Leider wurde die Wichtigkeit einer modernen IT immer noch nicht erkannt.
Mir ist schon bewusst, dass es auch noch eine Unterscheidung gibt zwischen "neusten *******" haben und einer bodenständigen, bewährten Technik.
Von daher finde ich es gut, dass Microsoft von sich aus zwingt dass man hier alle 5-10 Jahre doch zu investieren hat .Sicherheit, aber vor allem auch Usability

Blöd nur wenn im Einkauf jemand hockt, der wegen 20 EUR einsparung überall noch die 1 TB HDDs verbauen lässt, statt einer 512TB SSD.
Wenigstesn 16 GB RAM, darüber war ich dann doch sehr erfreut, dass hier nicht gespart wurde.

@Jedimaster
Haupauge TV-PCI-Karte made my day :D wie lang ist dass denn bitte her? 25+ Jahre?
Bearbeitet von s4c am 23.02.2023, 23:41

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2387
Also ich hatte die in meinem Pentium MMX 200 :D Schätz so um 1998 ?

InfiX

she/her
Avatar
Registered: Mar 2002
Location: Graz
Posts: 13599
bei dieser argumentationslinie vergisst man halt leider oft, dass nicht jeder der mit computern arbeitet nur office&co benutzt, und gerade spezialsoftware wird nicht ständig oder auch nie mehr upgedated, und wenns keinen ersatz dafür gibt muss mans halt irgendwie verwenden... und dann kommen da noch andere programme wo ein update oder eine neue lizenz für einen arbeitsplatz schnell mal ein paar tausend euro kosten... nicht alles ist so einfach.

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2387
Ich hab tatsächlich noch einen Kunden der BRAUCHT einen Win98 PC - und leider nicht virtuell. Da hängt eine Drehbank dran die einen 5-stelligen Eurobetrag kosten würde zu ersetzen. Man sollte glauben 'für eine Firma kann das ja auf 25+ Jahre kein Problem sein' - der ist aber Einzelunternehmer und tjo ... das Ding hat sich immer noch nicht abbezahlt laut ihm ...

daisho

SHODAN
Avatar
Registered: Nov 2002
Location: 4C4
Posts: 19550
lol, naja das Ding muss dann ja eh nicht im Netz hängen, warum geht es nicht virtuell - kann er seinen Dongle nicht via USB (oder Parallel-ugly)Passthrough reinhängen? Lebt die Firma überhaupt noch dass er Lizenzänderung beantragen kann wenn sich Hardware ändert? :D

COLOSSUS

Administrator
Frickler
Avatar
Registered: Dec 2000
Location: ~
Posts: 11867
So lange diese Systeme air-gapped laufen und physisch keine Moeglichkeit haben, mit Netzwerkteilnehmern Kontakt zu haben, spricht da auch nicht viel dagegen. Das ist fuer Zeug aus der letzten Dekade halt eher die krasse Ausnahme, und deswegen ein massives (schwelendes) Infrastrukturproblem.

Ich hatte in $oldjob mal mit einem Windows 2000 Server zu tun, der ueber RS-485 eine Tuerschlossanlage gesteuert hat. Das war iirc ein Celeron 300A in einem AT-Bigtower ohne Seitentuer usw., der im Serverraum hinter den Racks verrottet ist. Hab damals erfolglos versucht, die Kiste zu virtualisieren (und ich kenne mich mit dem damals verwendeten Hypervisor nicht so schlecht aus; also das haette eigentlich klappen koennen :D) - leider hat die Software der Anlage in der VM laufend immer nur *behauptet*, dass der neue "Raumzeitplan" jetzt in die Tueren programmiert worden waere. Uebernommen wurde nix. Auf der Original-Hardware gebootet war es kein Problem. Ich vermute, dass das irgendein subtiles Timing-Problem beim Ansprechen der seriellen Schnittstelle gewesen sein koennte. U. a. wegen solcher Probleme gibt es Projekte wie https://pcem-emulator.co.uk/ - aber der Aufwand, der in sowas reingesteckt werden muss, ist geradezu monumental (sowohl an Entwickler-, als auch an Rechenzeit).

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2387
Zitat aus einem Post von daisho
Lebt die Firma überhaupt noch dass er Lizenzänderung beantragen kann wenn sich Hardware ändert?

Nope und Lizenz gibts da 'Gottseidank' nicht sondern eine feine selfmade ISA-Karte mit einem 25-Pol. seriellen Stecker wo ich vermute das einfach 2 Datenleitungen verdreht sind oder sowas in der Art ... insofern nix virtualisierung sondern 'echt alte Hardware' wo Win98 drauf läuft weil das ist der einzige Treiber dafür :D

davebastard

Vinyl-Sammler
Avatar
Registered: Jun 2002
Location: wean
Posts: 11402
Zitat aus einem Post von Jedimaster
Nope und Lizenz gibts da 'Gottseidank' nicht sondern eine feine selfmade ISA-Karte mit einem 25-Pol. seriellen Stecker wo ich vermute das einfach 2 Datenleitungen verdreht sind oder sowas in der Art ... insofern nix virtualisierung sondern 'echt alte Hardware' wo Win98 drauf läuft weil das ist der einzige Treiber dafür :D

sowas versteh ich vollkommen grad bei einem 1-Mann Unternehmen. Bei den großen Konzernen hab ich da weniger Verständnis. Und ja, wenns ned am Netz hängt ist die Gefahr ja überschaubar

WONDERMIKE

Administrator
kenough
Avatar
Registered: Jul 2001
Location: Mojo Dojo Casa H..
Posts: 10477
Zitat aus einem Post von s4c
Was soweit führt, dass tatsächlich noch Office 2010 produktiv im täglichen Einsatz ist.
Speziell bei PCs die nicht so extrem wichtig sind werden dann auch gerne Lizenzen Konzernweit ausgeschlachtet bzw die damals 10 gekauften Lizenzen laufen inzwischen auf über 50 Rechnern. Teilweise auf den neueren Geräten dann 2013 mit KMSactivator.

Konzerne mit 10 Stück 23 Jahre alten Office Lizenzen, jetzt wirds aber blumig ;p Generell wirds mit Office 2010 bewaffnet in der Geschäftswelt mitunter dann eh spannend, wenn du Dateien von anderen Unternehmen erhältst, diese aber völlig anders aussehen oder Formeln bei dir nicht funktionieren.

Am Ende werden sich eh alle bei M/O365 wiederfinden.

Jedimaster

Here to stay
Avatar
Registered: Dec 2005
Location: Linz
Posts: 2387
Zumindest solange bis sich ein Abmahnanwalt draufstürzt und feststellt 'Hey, die Outlook-Kontaktdaten landen in der cloud bei einem Unternehmen das nicht DSGVO-Konform ist ...'

Nachdem mittlerweile sogar FOTOS von Tapeten zur Urheberrechtsverurteilung führen wird hier noch einiges verdammt crazy werden die nächsten Jahre, grade bei unseren lieben Nachbarn mit dem Tunkenschnitzel :D

Edit: Link zum Tapetenurteil - nope kein Hoax, leider

https://www.heise.de/news/Urteil-Fo...ng-7524441.html

Elbart

Here to stay
Registered: Dec 2002
Location: Hobbingen
Posts: 827
Zitat
Eine Tapeten-Verwertungsgesellschaft, die pauschale Lizenzen anbietet, fehlt in Deutschland noch.
Zitat
Fototapetenurheberrechts-Brecher
Zum Glück gab es in den letzten drei Jahren keinen Run auf Videokonferenz-Hardware zum Online-Streaming, wo man die Rückwand samt Tapete ins Internet sendet. Uiuiui.
EDIT: Tapeten mit Mustern u.U. auch: https://www.heise.de/forum/heise-on...-42320897/show/
Bearbeitet von Elbart am 24.02.2023, 14:58

s4c

input overrun
Avatar
Registered: Nov 2003
Location: near to vienna
Posts: 1168
Zitat aus einem Post von Jedimaster
Ich hab tatsächlich noch einen Kunden der BRAUCHT einen Win98 PC - und leider nicht virtuell. Da hängt eine Drehbank dran die einen 5-stelligen Eurobetrag kosten würde zu ersetzen. Man sollte glauben 'für eine Firma kann das ja auf 25+ Jahre kein Problem sein' - der ist aber Einzelunternehmer und tjo ... das Ding hat sich immer noch nicht abbezahlt laut ihm ...
Wenn sich's nach 25+ Jahren nicht rentiert hat war's wohl Hobby/Liebhaberei oder ein Beweis dass er nicht wirtschaften kann = Fehlinvestition.

..oder am wahrscheinlichsten einfach nur ein smalltalk Gschichtl um sich wichtig zu machen.

Zitat aus einem Post von WONDERMIKE
Am Ende werden sich eh alle bei M/O365 wiederfinden.
Dorthin führt der Weg. Überhaupt wenn die unmittelbare Konkurrenz 500k ins Update von Axapta Dynamics AX oder wie auch immer das Ding heisst aufs Dynamics365 investiert hat.

Meine Meinung aus unternehmerischer Sicht ist auch, wenn möglich alles aus einer Hand und vom Marktführer.
Privat denk ich mir halt ein msSQL auf Ubuntu ist relativ aufgesetzt und es gibt einen Guide für Dummies dazu. Wahrscheinlich ist der dann sogar Performanter und ein haufen Lizenzkosten hab ich mir auch gespart. Deto mit NAS statt Fileserver für wahrscheinlich 98% der KMUs. In Ergänzung zum Saas-Cloud a la OneDrive oder am wahrscheinlichsten Microsoft365
Bearbeitet von s4c am 24.02.2023, 15:33
Kontakt | Unser Forum | Über overclockers.at | Impressum | Datenschutz